Unser künstlerischer Kosmos

Whisky, Kultur, Brennerei. Woher kommt dieser interdisziplinäre Ansatz? Die Antwort liefert ein Blick in die Biografie von Thomas Nicolai.

Thomas NicolaiVisionär, Poet, Erfinder

Single Malt — das Geschmackserlebnis für alle Sinne. Doch was ist der Stoff, aus dem die zwei Gründer gemacht sind?

Quereinsteiger aus Leidenschaft: Der freischaffende Künstler Thomas Nicolai ist seit über 30 Jahre am Kunstmarkt. Als Bildhauer, Schriftsteller und Erfinder verstand er es schon immer, handwerkliche Prozesse mit einer wissenschaftlichen Gedankenwelt zu verbinden. Das Produkt Whisky hat dabei eine verblüffende Nähe zur Kunst. Es ist ein besonderes Erlebnis, für alle Sinne. Im Jahr 2017 kam der Gedanke, das künstlerische Universum um eine Whiskybrennerei zu erweitern.

Unterstützt wird er durch seinen Sohn Leopold Schwarze. Sein Studium der Anglistik brachte ihn gleich mehrfach nach Großbritannien. Geprägt von dieser Zeit auf der Insel, war auch ihm schnell klar, dass die eigene Brennerei mehr als eine schlichte Spirituosenmanufaktur sein muss.

Spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass die Gründer dieser Brennerei anders sind: Nicolai & Sohn verstehen sich als Kulturstandort, als urbane Begegnungs- und Erlebniswelt. Beheimatet im Erfurter Zughafen erwartet Sie ein umfangreiches Angebot aus Veranstaltungen und Brennereievents. Unsere Tore stehen immer offen, kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich bei einem Glas Single Malt in unserer Whisky Lounge.

Über Thomas NIcolai

Biografie

Nachdem ihm das Kunststudium aus politischen Gründen verwehrt wurde, eignete sich Nico im Selbststudium umfassende Kenntnisse in verschiedensten künstlerischen Gattungen an. Es fiel ihm leicht, sich in immer neue Aufgabenfelder hineinzudenken und die notwendigen Fertigkeiten zu adaptieren. So entstanden bildhauerische Arbeiten in Stahl, Holz und Stein, ebenso wie ingenieurtechnische, architektonische oder audiovisuelle Projekte. Ein späteres Architekturstudium stillte seine wissenschaftlich-technische Neugier. Gleichzeitig wuchs ein reicher Fundus an Texten, in welchen er diese Affinität mit poetischen philosophischen Überlegungen verwob.

Ausstellungen in Museen und Forschungseinrichtungen wie dem Sprengelmuseum Hannover, dem Fridericianum Kassel, dem Bundeskanzleramt, dem Deutschen Architekturzentrum, der Humboldt-Universität oder der Universität Cambridge sind Sta­tionen seiner Künstlerlaufbahn in den letzten drei Jahrzehnten. Eine seiner Erfindungen wurde auf der Hannover-Messe präsentiert. Außerdem entwarf er ein Bühnenbild für den Friedrichstadt-Palast Berlin. Mit dem Erfurter Deserteursdenkmal schuf er ein bedeutendes Mahnmal der Gegenwart, welches an die Opfer der NS–Militärjustiz erinnert.

Studienaufenthalte führten den späteren Master Distiller in verschiedene Kulturen der Welt u.a. nach Japan, Schottland, Dubai und Kolumbien. Auf diesen Reisen erwuchs in ihm die Liebe zur Natur und zum Handwerk. Der anfängliche Kulturschock in fremden Regionen mündete in der Erkenntnis vieler paralleler Weltbilder und Lebensauffassungen. Die Reisen öffneten allmählich den Blick für die uner­schöpflichen, oft verborgenen Facetten unserer Wahrnehmung. So war schließlich die Welt der Aromen, die Kunst für Nase, Gaumen und Zunge der Ausgangspunkt unserer Brennerei. Whisky ist das Extrakt mit den größten kompositorischen Möglichkeiten, es ist das Elixier mit den feinsten aromatischen Nuancen.

RING

Thomas Nicolai, 2004

»Der RING ist ein schweres, erstarrtes und zugleich durchsichtig fließendes Artefakt aus Stahl, Glas und einem Fluidum in seinem Inneren. Er leuchtet geheimnisvoll von innen heraus.«

Glas-Stahl-Konstruktion,
180 × 360 × 360 cm

Abbildungen:( 1 ) CORE Exhibition, Southbank London 2006( 2 – 3 ) Werkskizzen, Ausschnitte
Ein Gesamtkunstwerk

»Unser Projekt ist ein Eigengewächs, ohne externe Architekten, Berater und Planungsbüros. Wir sind die kreative Triebfeder.«

Unser Brennmeister ist auch verantwortlich für die architektonische Planung und das Interieur. Wie bei der Reifung unserer Rohstoffe zu einem fertigen Destillat, spielt Transformation eine grundsätzliche Rolle für uns und soll nicht im Verborgenen bleiben. Das Erscheinungsbild der Brennerei wird langfristig wachsen und sich verändern. Whisky, Ingenieurtechnik und Skulptur sind dabei gleichermaßen Ausdruck unserer Wandelbarkeit. Es werden verschiedene kulturelle Events stattfinden — Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und natürlich Veranstaltungen rund um das Thema Whisky.

Über unseren Whisky