Hintergrundbild AAA. Nicolai



Warum Whisky?




Eine Whisky-Brennerei in einem Land ohne Whisky-Tradition, wird man sich fragen, wer braucht so etwas?
Wir wollen Ihnen hier erläutern, warum es Sinn macht, in unserer Region eine Whiskymanufaktur aufzubauen, ja warum es geradezu notwendig ist, dies jetzt zu tun. Wir wollen Ihnen außerdem zeigen, dass wir genau die Richtigen für diese Aufgabe sind, und warum es sich lohnt, uns in unserem Pioniergeist zu unterstützen.



Die Whisky-Tradition

Traditionen sind würdige Überlieferungen von Anfängen - von etwas, was es zuvor noch nicht gab. Zu jeder Zeit und an vielen Orten gab es Pioniere, die mit Mut und Visionen aufbrachen, neue Traditionen zu begründen. Jeder kann das tun, wenn die Voraussetzungen günstig sind.

So war es z.B. Anfang des 20. Jahrhunderts, als der junge Chemiestudent Masataka Taketsuru an der Universität von Glasgow studierte, sich nach und nach die Geheimnisse der Herstellung des "flüssigen Goldes" aneignete und sein Wissen in den 20er Jahren mit nach Japan zurück brachte. Er begründete damit eine mittlerweile 100-jährige Tradition in einem Land, deren Menschen zuvor noch nie etwas von Whisky gehört hatten.



Whiskytradition, die Pioniere Whiskytradition, die Schotten Whiskytradition, die Japaner Whiskytradition, die Japaner Whiskytradition, die Inder Whiskytradition, die Australier

auf Bilder klicken, bitte!


Whisky muss schon lange nicht mehr aus Schottland, Irland oder den USA kommen, in sehr vielen Nationen ist der Whisky heimisch geworden. 500 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung in den Steuerunterlagen eines schottischen Benediktinermönches ist das UISGE BEATHA (schottisch-gälisch: Wasser des Lebens) in fast jeder Nation mit eigenem regionalen Charakter aufgegangen. Die Japaner lieben ihren Whisky etwas anders als die Schotten. Diese wiederum anders als die Iren, die Amerikaner, die Kanadier, die Australier. Selbst die Inder haben eine charakteristische Vorliebe, die sich im indischen Whisky als Erbe ihrer britischen Kolonialgeschichte verschmolzen mit dem Klima des Subkontinentes, den Farben der Landschaft und seinen Menschen niederschlägt.

Man darf feststellen, dass im Zuge der "Crafted Food Bewegung" (handgemachte Nahrungsmittel) nach dem Gin und dem Handcrafted Beer nun allmählich der Whisky auf dem Vormarsch ist. Kaum ein Liebhaber der schönen Aromen und Gerüche kann sich dem kulinarischen Reiz dieser besonderen Spirituose entziehen. Welches andere Genussmittel vermag so viele komplexe Aromen in sich zu vereinen?

Whisky ist eine Sinfonie der Sinne, ein Feuerwerk für Nase, Gaumen und Zunge.

Auf allen Kontinenten entdecken Genussmenschen den unerschöpflichen Kosmos der im Alkohol gelösten Aromen. Es ist die Welt des Whiskys, die das vermag. Es verwundert nicht, dass überall Whisky-Brennereien wie Pilze aus dem Boden sprießen und auch die deutschen Obstbrenner sich dem erfolgreichen Trend anschließen.



Woraus besteht Whisky?

Malt Whisky ist ein reines Naturprodukt, bestehend aus Wasser, Hefe und Malz. Malz ist gemälzte, d.h. fermentierte und anschließend geröstete Gerste. Die drei elementaren Bestandteile erhalten ihren natürlichen Charakter von der Landschaft, die sie hervorgebracht hat. Das Land drückt den Ressourcen seinen Stempel auf. Das ist der natürliche Genprint eines jeden Whiskys.

Thüringer Quellwasser hat sich seinen Weg durch tiefe geologische Gesteinsmassen am Rennsteig gesucht. Es trägt noch immer die Spuren seiner Wanderschaft, die Aromen, die beim Brennprozess konzentriert und verstärkt werden. Hefe und Gerste sind lebende Kulturen, die vom Wasser und von anderen Ressourcen unserer Thüringer Landschaft geformt wurden. Das Gesicht unserer Landschaft schlägt sich auch im aromatischen Muster von Gerste und Hefe nieder.
Wir Whiskybrenner nutzen unsere Ressourcen wie ein musikalisches Leitmotiv unseres Whiskys. Wir können es formen und verfeinern, doch wird man immer das alte Leitmotiv wie eine vertraute Melodie aus weiter Ferne heraushören.

Die jeweilige Landschaft, die den Whisky hervorbringt, und die Kultur der Menschen,
die ihn herstellen und trinken, prägen den Charakter
ihres Whiskys.



Whiskyland Thüringen Whiskyland Thüringen Whiskyland Thüringen Whiskyland Thüringen Whiskyland Thüringen Whiskyland Thüringen

auf Bilder klicken, bitte!


Warum Thüringen?

Thüringen ist in Sachen Whiskykultur noch ein unbeschriebenes Blatt. Brennereien gibt es hierzulande nur wenige. Was ist das Besondere unseres Bundeslandes? Unsere Trumpfkarte ist unsere Landschaft, sind unsere Naturressorts inmitten grüner Wälder in der Mitte Deutschlands.
In der Tat ist eine große Naturbegeisterung unter den Thüringern sehr verbreitet. Wir Thüringer erkennen das Besondere weniger in unser Wirtschaftskraft, welche im Vergleich mit anderen Ländern durchaus mithalten kann, nicht in unseren Finanzmärkten, nicht in unserer Kulturszene oder unseren wissenschaftlichen Leistungen. Wir Thüringer erkennen uns weit mehr in unserer Verbundenheit mit der Natur.

Whisky wird immer mit der Landschaft seines Ursprungs verbunden. Das liegt am Charakter des Whiskys, an seinen elementaren Ressourcen, am Reinheitsgebot, an der originären Verbundenheit mit den Menschen, die ihn herstellen. Whisky ist eine zeitgemäße, charismatische und ursprüngliche Spirituose mit einem Optimum an Natürlichkeit und einem Minimum an Künstlichkeit.

Im kulinarischen Wettstreit um den Titel als deutsche Whiskyregion wird sich das Image Thüringens als großer Vorteil erweisen. Jenes landestypische Alleinstellungsmerkmal, welches dem Thüringer Naturerlebnis fehlt, kann der Whisky sein. Handwerklich hochwertiger Single Malt Whisky bietet sich geradezu an als kulinarisches Pendant zur herben Schönheit der Thüringer Landschaft.
Im Schnee knirschende Wälder, nebelverhangene Täler, sprudelnde Bergflüsse und verschlafene Seen - was spiegelt es besser wieder, das bodenständige, charismatische Mysterium des flüssigen Goldes?

Thüringer Whisky.

Wenn wir heute die richtigen Weichen stellen, können wir in den nächsten Jahren eine eigenständige Whiskytradition begründen. Mit Mut und Pioniergeist kann uns gelingen, was ein leidenschaftlicher Japaner erfolgreich vor hundert Jahren gewagt hat. Nur sollten wir nicht allzu lange zögern, bevor andere das Heft in die Hand nehmen.
Wir müssen jetzt anpacken - den Mutigen gehört die Stunde!

Es wird Zeit, der internationalen Whisky-Tradition ein weiteres Blatt hinzu zu fügen!
Whisky aus dem Herzen der deutschen Nation: THÜRINGEN.
Whisky mit Leidenschaft. Whisky mit Herz.